→ Unser Prospekt zur Isel
4. Sep 2011
Tiroler Tageszeitung

Kraftwerkspläne bleiben aufrecht

Virgen - Das Kraftwerksprojekt Virgental lässt die Wogen in Osttirol hochgehen. Trotz der scharfen Kritik des WWF - die TT berichtete - wollen die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden Virgen und Prägraten an dem Kraftwerk an der Isel festhalten.
 
Weiterlesen

 
 
31. Aug 2011
Kleine Zeitung

Etappensieg für Isel-Retter

Das UVP-Vorverfahren in der Landesregierung ergibt für das "Kraftwerk Virgental" an der Isel schwere Mängel: Es fehlen noch wichtige Gutachten.
 
Weiterlesen

 
 
19. Aug 2011
Netzwerk Wasser Osttirol

Isel und Natura 2000: Beschwerde an EU-Kommission

Pressekonferenz am 19. August 2011 in Ainet, Osttirol:

... eine ergänzende Beschwerde an die EU-Kommission" werde eingebracht werden, erklärte der Präsident des Umweltdachverbandes Gerhard Heilingbrunner, da das Land Tirol sich bis heute weigert, die repräsentativen Bestände der Deutschen Tamariske an der Isel, am Kalser- und Tauernbach und an der Schwarzach für Natura 2000 zu nominieren. Diese Tamariskenbestände sind die wichtigsten im gesamten zentralalpinen Raum; dass ihre Erhaltung eine europäische Verpflichtung darstellt, betonte Studienautor Helmut Kudrnowsky.

Die Deutsche Tamariske ist die einzige ihrer Gattung in Mitteleuropa und kommt nur an Pionierstandorten mit intakter Flussdynamik vor. Eine verstärkte energiewirtschaftliche Nutzung der Isel und ihrer großen Zubringer gefährdet den dauerhaften Bestand dieser Vorkommen und ist daher entschieden abzulehnen.

Gerade in Osttirol werden naturnahe Fließgewässer durch "eine Vielzahl an geplanten Kraftwerksprojekten akut bedroht" warnt Peter Hasslacher, der Leiter der Fachabteilung Raumplanung-Naturschutz des österreichischen Alpenvereins. Es sei ein Skandal, dass Kraftwerksplanungen wie z.B. an der Isel im Virgental überhaupt vorgenommen werden dürfen; es habe ein klares NEIN zum Verbau weiterer naturnaher Fließgewässer zu gelten.

Die Bedeutung der Isel als ein "Herzstück des Osttiroler Naturerbes" und ihres intakten Erlebnis- und Erholungsraumes als Voraussetzung für regionale Wertschöpfung hob Theresia Brugger vom Landschaftsschutzverein Osttirol hervor. Dieser bemüht sich ja seit Ende 2001 um die Aufnahme der Isel in das Netzwerk Natura 2000 und sähe darin einen bedeutenden Imagegewinn für Osttirol.

Zum Nachlesen:
Der vollständige Pressetext [netzwerk-wasser-osttirol.at]
Die Kurzfassung der neuen Tamariskenstudie [netzwerk-wasser-osttirol.at]

 
 
25. Jul 2011
Ö1

Umstrittener Ausbau von Wasserkraft

Umweltschützer warnen vor Wildwuchs

Das neue Ökostromgesetz soll den Ausbau erneuerbarer Energie fördern, damit Österreich keinen Atomstrom mehr importieren muss.
 
Weiterlesen

 
 
22. Jul 2011
VirgenAktiv

Kraftwerk Virgental

"Bereits in der Frühjahrsausgabe der Virger Zeitung habe ich ausführlich zum geplanten Projekt Kraftwerk Virgental informiert.
 
Weiterlesen

 
 
9. Jul 2011
ServusTV

Die Isel - unverbauter Gletscherfluss

Durch das Wetter variiert der Wasserstand der Isel fast täglich. Dadurch verändert sich auch der Lauf des unverbauten Gletscherflusses.
 
Weiterlesen

 
 
30. Jun 2011
Kleine Zeitung

Kraftwerk Virgental im Landtag

Die Tiroler Grünen bringen schriftliche Anfrage ein.

LIENZ. Naturschutzreferent Hannes Gschwentner (SPÖ) muss sich nach der nächsten Landtagssitzung Anfang Juli mit einer schriftlichen Anfrage der Abgeordneten Maria Scheiber (Grünen) betreffend "Kraftwerk Virgental" befassen.
 
Weiterlesen

 
 
< Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 >
Die Gemeinden Virgen und Prägraten planen um insgesammt 144 Mio. € (Preisbasis und Stand 2011) ein Kraftwerk, wobei der Großteil der Isel, dem letzten freifließenden Gletscherfluss der Alpen, für über 15km ausgeleitet werden soll. Wir von der Bürgerinitiative sind pro Isel und gegen das Kraftwerk Virgental, oder wie es von der PR-Firma umbenannt wurde "Kraftwerk Obere Isel".